Toyota Corolla

1992-1998 Jahre der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Der Toyota Korolla
+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   + 3.1. Die Benzinmotoren
   - 3.2. Der Dieselmotor
      3.2.1. Die technischen Daten
      3.2.2. Der Ersatz des gezahnten Riemens
      3.2.3. Die Abnahme des Kopfes der Zylinder
      3.2.4. Die Auseinandersetzung des Kopfes der Zylinder
      3.2.5. Das Schott des Kopfes der Zylinder
      3.2.6. Die Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder
      3.2.7. Die Anlage des Kopfes der Zylinder
      3.2.8. Die Prüfung und die Regulierung der Spielraüme der Ventile
      3.2.9. Die Prüfung der Kompression der Zylinder
      3.2.10. Die Kolben und die Triebstangen
      3.2.11. Die Messung der Zylinder
      3.2.12. Die Montage der Kolben und der Triebstangen
      3.2.13. Die Anlage der Kolben und der Triebstangen
      3.2.14. Die Kurbelwelle und das Schwungrad
      + 3.2.15. Das System der Abkühlung
      + 3.2.16. Das System des Schmierens
      3.2.17. Die Einrichtung der Einspritzung des Dieselbrennstoffes
      3.2.18. Der Betrieb des Autos auf dem Dieselbrennstoff
      3.2.19. Der Brennstofffilter
      3.2.20. Die Brennstoffpumpe des hohen Drucks
      3.2.21. Die Düsen
      3.2.22. Die Kerzen nakaliwanija
      3.2.23. Die Regulierung des Regimes des Leerlaufs
      3.2.24. Die Regulierung der maximalen Wendungen
      + 3.2.25. Die segenbringenden Räte den Eigentümern des Dieselmotors
   + 3.3. Die elektrische Ausrüstung des Motors
+ 4. Die Systeme der Abkühlung, der Heizung
+ 5. Die Auspuffsysteme
+ 6. Das System der Senkung der Giftigkeit
+ 7. Die Getrieben
+ 8. Die Kupplung und die Halbachsen
+ 9. Das Bremssystem
+ 10. Die Aufhängung und die Lenkung
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung


571e316d



3.2.18. Der Betrieb des Autos auf dem Dieselbrennstoff

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Bei bestimmten Temperaturen im Dieselbrennstoff bilden sich die Kristalle, die Brennstoff dicker so machen, dass es durch den Filter nicht gehen kann. Für die Verhinderung dieser Verstöße in der Arbeit auf der Tankstelle wird der Brennstoff verkauft, der einer bestimmten Jahreszeit entspricht. Bei den negativen Temperaturen wird der Brennstoff verkauft, der die besten Qualitäten tekutscheski hat, was zulässt es sagustenije zu verhindern. Jener Brennstoff, der Sommer verkauft wird, schafft die Probleme schon bei der Temperatur-2 ° Mit, während der Winterbrennstoff bis zu den Temperaturen-15 ° Mit normal bewirtschaftet wird. In den Übergangsperioden werden in den Brennstoff die Zusätze eingeführt, die seine Arbeit bei den Temperaturen bis zu-8–10 ° S gewährleisten

Die Probleme des Winterbetriebes entstehen bei den folgenden Bedingungen:

 – Die Temperatur ist es-15 ° Mit niedriger;
 – Das Auto lange Zeit wurde nicht bewirtschaftet, zur Winterzeit wurde gefordert, und man kann meinen, dass in den Tank der Sommerdieselbrennstoff überflutet war;
 – Die Auftankung auf der Tankstelle vom Brennstoff, der nicht für den Winterbetrieb vorbestimmt ist.

Falls notwendig ist es obespetschte den normalen Betrieb des Motors und bei den Temperaturen-15 ° Mit niedriger, es ist nötig in den Tank bis zu 30 % des normalen Benzins, je danach zu ergänzen, welche Temperatur erwartet wird. Da jedoch solche Mischung den Motor schlecht beeinflusst, muss man so bald wie möglich wieder vom normalen Dieselbrennstoff zurechtgemacht werden. Der Motor auf der Diesel-Benzinmischung wird leichter gestartet.


Auf die Hauptseite